Hauschka

G
Musik
O
Graz
 

Wenn Hauschka seinen Flügel mit Tischtennisbällen befüllt oder Wäscheklammern appliziert, entsteht daraus ein einzigartiges rhythmisches Zwischenwesen aus Techno, Minimal Music, Musique Concrète und Pop.

Hauschka (Foto: Hauschka)

Soundtracks Acts


Soundtracks

Dope Saint Jude / Mobilegirl

The Paradise Bangkok Molam International Band

Anna Meredith

Cologne Tape

Karma She / Mechatok

Fr 29/09, ab 22.30

Festivalzentrum

10 €

 

Mit Hauschka (DE)


Das präparierte Klavier, die unangefochtene Domäne von Volker Bertelmann, war dem Düsseldorfer Pianisten und Komponisten immer ein Mittel zum Zweck. Wenn Hauschka seinen Flügel mit Tischtennisbällen oder Vibratoren befüllt, Wäscheklammern und Klebebänder appliziert und dann die Tasten mit repetitiven Phrasen bespielt, entsteht daraus ein einzigartiges rhythmisches Zwischenwesen aus Techno und Minimal Music, aus Musique Concrète und, ja, Pop. Zuletzt widmete sich der Oscar-nominierte Künstler dem Thema Zukunft: „What If“, Hauschkas achtes Studioalbum, erzählt von der Unfähigkeit, Grundbedürfnisse wie Wohnen und Essen zu erfüllen. Dass Hauschka in seiner langen Karriere noch nie in Österreich zu sehen war, grenzt an ein Mysterium – es ist an der Zeit, diese traurige Phase zu beenden!

Soundtracks Acts

Soundtracks


Dope Saint Jude / Mobilegirl

The Paradise Bangkok Molam International Band

Anna Meredith

Cologne Tape

Karma She / Mechatok