Laia Fabre (ES/AT) & Thomas Kasebacher (AT)

Social Muscle Club

G
Performance / Mitmachen
O
Graz
 

Beim „Social Muscle Club“ dreht sich alles ums Geben und Nehmen. Die performative Tauschbörse sorgt entlang der Bedürfnisse und Fähigkeiten des Publikums für unerwartete neue Begegnungen.

So 08/10, 14.00

Festivalzentrum

240’

10 €

 

In deutscher und englischer Sprache


Hier wird das Teilen zum Erlebnis: Der eine braucht einen neuen Haarschnitt, die andere eine Hypnose. Vielleicht möchten Sie sich im Stagediving versuchen und können dafür Tattoos stechen? Im „Social Muscle Club“ findet das Zuviel das Zuwenig, das Spiel den Nutzen, die Kunst die Natur. Das Publikum ist eingeladen, Wünsche und Angebote zu äußern. So kommt es zu vielen kleinen Tauschvereinbarungen, die sofort eingelöst oder für später verabredet werden können.

Auf diese Weise entsteht eine neue Form der Begegnung und des Austauschs, nicht nur mit fremden Menschen, sondern auch mit vermeintlich alten Bekannten. Performative Geschenke und überraschende Auftritte zwischendurch erzeugen eine Atmosphäre irgendwo zwischen orientalischer Hochzeit und chaotischer italienischer Game-Show. Am Ende werden Ihnen womöglich Wünsche erfüllt, von denen Sie selbst noch gar nichts wussten. Reservieren Sie jetzt Ihren Platz für den Nachmittag!

Von und mit Laia Fabre, Thomas Kasebacher und Gästen

Produktion notfoundyet

Laia Fabre (ES/AT)

Laia Fabre, geboren in Barcelona, ist als Choreografin und bildende Künstlerin in Wien tätig. Sie studierte Art und Design an der Universität Barcelona sowie bildende Kunst und künstlerisches Lehramt an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Fabre, deren Hauptaugenmerk auf Tanz in Kombination mit Installationskunst liegt, kollaborierte im Laufe ihrer Karriere unter anderem mit Anne Juren, nadaproductions und Krzysztof Kaczmarek bevor sie 2007 gemeinsam mit Thomas Kasebacher das Kollektiv notfoundyet ins Leben rief. Noch im gleichen Jahr wurde das erste gemeinsame Stück der beiden („Second Life“) uraufgeführt; 2017 werden sie während des steirischen herbst erstmals einen ihrer „Social Muscle Clubs“ in Graz veranstalten.

//notfoundyet.net

Thomas Kasebacher (AT)

Thomas Kasebacher lebt und arbeitet als Performance- und Videokünstler, Choreograf und bildender Künstler in Wien. Ehe er seinen Lebensmittelpunkt nach Wien verlegte, studierte Kasebacher, der unter anderem bereits mit Kate McIntosh und The Loose Collective zusammenarbeitete, in Innsbruck Vergleichende Literaturwissenschaften und in Liverpool Performing Arts. 2007 gründete er zusammen mit Laia Fabre das multidisziplinäre Performancekollektiv notfoundyet, mit dem er seitdem tätig ist und zahlreiche Stücke in Österreich und darüber hinaus realisierte. Zurzeit absolviert Kasebacher, der auch als Vortragender an der Yale University tätig war, ein Masterstudium an der Kunsthochschule Stockholm.

//notfoundyet.net