Cinema 666

G
Film
O
Neuberg an der Mürz
 

Das „Cinema 666“ erweckt die Geister der filmischen Vergangenheit zum Leben – mit steirischen Home-Movies, vergessenen Kleinoden des Horrors und Klassikern des Nature Theater of Oklahoma.

Cinema 666 (Foto: F. Schönwiese)

Die Kinder der Toten


Die Kinder der Toten – Der Große Dreh

Die Kinder der Toten – Der Roman

Basislager

Tosende Stille

Carnival of Souls

Will I Survive?

„Urlaubsfreude lodert aus dem Wald”

Wir Kinder der Toten

Ohne Titel

Guests arrived, none of us could see them

Filme von Nature Theater of Oklahoma

 

Die Nibelungen

Fr 29/09, 18.00

VAZ Mürzer Oberland

Eintritt frei

 

Deutschland – Jahr 2071

Fr 06/10, 18.00

VAZ Mürzer Oberland

Eintritt frei

 

Die Kinder der Toten – Uncut

Fr 13/10, 18.00

VAZ Mürzer Oberland

Eintritt frei

 

 

Publikumsgespräche

 

Cinema 666 – Das Projekt

Fr 29/09, 21.00

VAZ Mürzer Oberland

Eintritt frei

 

In deutscher und englischer Sprache

Mit Kelly Copper (US), Pavol Liska (US)

 

Super 8 – A Cemetery of Forgotten Dreams

Sa 14/10, 13.00

VAZ Mürzer Oberland

Eintritt frei

 

In deutscher Sprache

Mit Alexander Horwath (AT)


In der christlichen Überlieferung ist 666 die Zahl des Teufels: „Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres; denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.“ So steht es in der Apokalypse. Dass Elfriede Jelineks „Die Kinder der Toten“ mit seinen Wiedergängern aus der Unterwelt ebensolche 666 Seiten umfasst, kann daher kein Zufall sein, ist der Roman doch wesentlich durch Arbeiten des Theologen, Psychologen und Satanismus-Forschers Josef Dvorak inspiriert.

Zu Ehren der satanischen Zahl verspricht das Nature Theater of Oklahoma, für seinen großen Dreh genau 666 Rollen Super-8-Film zu verwenden. Vor allem aber wird für die Dauer der Dreharbeiten im Basislager in Kapellen das „Cinema 666“ eröffnen und an den Wochenenden die ausgehungerten literarischen Bergsteigerinnen und Bergsteiger mit filmischem Futter versorgen. Im Programm: Super-8-Home-Movies aus der Region, Filme des Nature Theater of Oklahoma und veritabler Horror, dazu Diskussionen und allerlei mehr.

Nature Theater of Oklahoma (US)

2006 gründeten Pavol Liska und Kelly Copper das Nature Theater of Oklahoma, eine der mittlerweile bekanntesten Off-Off Broadwaygruppen der USA. Schnell entwickelte sich das „OK Theater“ zu einem multimedialen Ensemble, das sich mühelos zwischen klassischem Theater, Comic- und Animationskunst sowie Film hin- und her bewegt. All diese Elemente vereinte das 2008 und 2013 mit dem „Obie Award“ ausgezeichnete Ensemble in seinem Monumentalwerk „Life and Times“, das in neun Episoden unterteilt die Grenzen von Fiktion und echtem Leben sprengte. Verstörend aber dennoch intim präsentiert die Gruppe ihre Kunst, immer auf die völlige Aufmerksamkeit des Publikums abzielend, um dessen Wahrnehmung von Realität heraus zu fordern. Schon vier Mal tat sie dies auch im Rahmen des steirischen herbst – und 2017 kehrt das Nature Theater of Oklahoma im Auftrag des Festivals mit seiner Adaption von Elfriede Jelineks „Die Kinder der Toten“ ein fünftes Mal zurück.

//oktheater.org

Die Kinder der Toten

Die Kinder der Toten – Der Große Dreh


Die Kinder der Toten – Der Roman

Basislager

Tosende Stille

Carnival of Souls

Will I Survive?

„Urlaubsfreude lodert aus dem Wald”

Wir Kinder der Toten

Ohne Titel

Guests arrived, none of us could see them